Ministerpräsident Wüst zu Besuch bei Ubisoft Düsseldorf und Fusion Campus // Thema: Gaming & Gamification in anderen Industrien"

Ankündigung
1 Min. 06.06.24

Der Landesvorsitzende der CDU NRW und Ministerpräsident Hendrik Wüst, der Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek, der Landesgeschäftsführer der CDU Thomas Breuer und die Spitzenkandidatin der CDU für die Europawahl im Wahlkreis Bergisches Land Miriam Viehmann haben am Mittwoch, 29. Mai in Düsseldorf Ubisoft, einen der größten Entwickler von digitalen Spielen, und die Innovationsagentur Fusion Campus besucht, um sich ein Bild davon zu machen, wie und warum die Gaming-Industrie auch außerhalb des klassischen Unterhaltungskontextes einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft liefert.

Im Termin stellten Benedikt Grindel, Managing Director der Ubisoft Blue Byte GmbH und Karten Lehmann, Director Public Affairs Ubisoft Germany mit Teammitgliedern des Entwicklungsstudios das User Research Lab in Düsseldorf vor, eines der modernsten Spieletest-Labore innerhalb von Ubisoft.  Außerdem wurde eine Weiterentwicklung des Entwicklungsprogramm P.E.S. (Procedural Environment System) gezeigt, welches seinerzeit über EFRE-Mittel gefördert wurde, und mit dem sich nahezu 'auf Knopfdruck', realitätsnahe Spielumgebungen erstellen lassen. 

Im Anschluss haben Stefanie Waschk, Geschäftsführerin von Fusion Campus, der Innovationsagentur, die Mechaniken und Methoden der Gaming-Industrie im Organisations- und Unternehmenskontext nutzbar macht und Arne Gels, Director Concepcion & Business Development bei Fusion Campus aufgezeigt, warum es sich auch außerhalb der Gaming-Industrie lohnt, auf das Know-how dieser Industrie zu setzen. Die hohe Akzeptanz und Verbreitung des Mediums Spiel in allen Gesellschaftsteilen, das vorbildliche nutzerzentrierte Onboarding, welches in digitalen Spielen zum Tragen kommt und der gezielte Einsatz von Spielmechanismen und Methoden zu Motivations- & Engagement-Steigerung machen deutlich, warum der Transfer in den Nicht-Spiel-Kontext sinnvoll ist.  Das Gamer:innen im Spiel zudem noch sehr lösungsorientiert, kreativ und veränderungsbereit agieren, bestärkt die These, dass wir viel von der Gaming-Industrie lernen können.

Mit Carolin Beckers, HR Director bei TK Aufzüge – ein TK Elevator Unternehmen, Manuel Günther, Ausbildungsleiter bei TK Aufzüge und Marcel Forlong, Referent Zentrales Datenmanagement bei Amprion gaben zwei Kunden von Fusion Campus in einem Austauschgespräch praxisnahe Einblicke, wie Fusion Campus dabei den Prozess des Ausbildungs-Recruitings bei TK Elevator und die Steigerung der Datenqualität über gezielte Förderung der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit bei Amprion mittels der angeführten Erfahrungen der Gaming-Industrie optimiert. 

 

Nach einer gemeinsamen Partie ‚Rocket League‘ zogen alle Teilnehmenden ein sehr positives Fazit über die Möglichkeiten, welche die Gaming-Industrie für den Standort NRW und Europa auch neben dem klassischen Unterhaltungsansatz bieten kann und dass diese wichtige Industrie weiter gestärkt und für eine erfolgreiche Zukunft eingesetzt werden sollte.

„Gaming ist schon lange fester Bestandteil der Gesellschaft und ein Garant für Innovationen. Die Gaming-Branche ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unser Land und Impulsgeber für viele andere Branchen. Mit unserem Besuch bei Ubisoft Blue Byte, Deutschlands größtem Videospielentwickler und der Innovationsagentur Fusion Campus, die Gaming im Unternehmenskontext nutzbar macht, hatten wir die Möglichkeit, mehr zu den großen Potentialen zu erfahren.“ 

-Hendrik Wüst, Landesvorsitzender CDU NRW und Ministerpräsident

 

„Wenn man sich mit der Zukunft Europas befasst, sollte man eine der am stärksten wachsenden Branchen in der Unterhaltungsindustrie nicht außer Acht lassen. Bei meinem Besuch bei Ubisoft, einem der größten Videospielkonzerne Europas, sowie der Innovationsagentur Fusion Campus konnte ich mir ein Bild davon machen, das Gaming mehr als Unterhaltung ist. Aspekte, die Games erfolgreich machen, können auch lösungsorientiert in Unternehmen eingesetzt werden, um dort zielgruppenorientiert Themen wie Recruiting, Innovations- & Change-Management oder Personalentwicklung zu optimieren.“ 

- Miriam Viehmann, EU-Parlamentskandidatin CDU NRW

Bilder Credit: Ubisoft Blue Byte GmbH

Gefördert durch:
Offizielle Partner: